INSEL-RHODOS-URLAUB.DE

  Rhodos Reiseangebote Hotels Kontakt Impressum
 Rhodos
 Rhodos - Home
 Reiseangebote
 Rhodos Blog
 Rhodos Karte
 Unser Rhodos
 Rhodos Stadt
 Mietwagen Touren 1
 Mietwagen Touren 2
 Lindos - Akropolis
 Kamiros
 Schmetterlingstal
 Kalithea - Therme
 Monolithos
 Rhodos - Strände
 Interessante Orte
 Filerimos
 Kolymbia
 Rhodos Bilder Fotos
 Rhodos Reisen
 Symi Ausflug
 Flughafen Diagoras
 Rhodos Kreuzfahrten
 Ferienwohnungen
 Rhodos Singlereisen
 Tauchen auf Rhodos
 Mietwagen Infos
 Rhodos Wetter
 Rhodos Blog
 Rhodos allgemein
 Ausflugstipps
 Strände Ostküste
 Strände Westküste
 Rhodos Bilder
 Tourismus News
 Nachdenkliches
 Tavernentipps
 Rhodos Urlaub 2011
 Klaus Bötig's Kolumne
 Surftipps
 
 
 

Symi - ein Tagesausflug

Symi

Rhodos ist eine der größten Inseln Griechenlands. Man kann sie gut auf eigene Faust mit dem Mietwagen erkunden. Wir wollten aber auch einmal eine kleine griechische Insel sehen, und buchten darum bei unserer Reiseleitung einen Tagesausflug nach Symi für 60 Euro.

Die Abholung von unserem Hotel bei Faliraki erfolgte pünktlich um 08.00 Uhr morgens. Nach 15 Minuten waren wir am Mandraki-Hafen der Inselhauptstadt, wo unser Schiff schon auf uns wartete. Pünktlich um 8.30 Uhr ging die unser Ausflug nach Symi los. Die Tour war zwar gut gebucht, trotzdem gab es Decksplätze für alle. Das Publikum war bunt gemischt, kam aus ganz Europa.

Ausflugsschiff nach Symi

Nach knapp zwei Stunden Fahrt lief unser Dampfer in die fjordartige Hafenbucht von Symi ein. Hatten wir bis dahin die Insel Symi für absolut kahl und fast häuserlos gehalten, wurden wir jetzt sehr angenehm überrascht – das Panorama welches das Städtchen bei der Einfahrt in den kleinen Hafen bietet ist wirklich bilderbuchschön.

Der Uhrenturm auf Symi

Das Schiff legte in der Nähe des markanten Uhrturms an. An Land schlossen wir uns erst einmal der von der Reiseleitung angeschlossenen Führung an. Es ging hauptsächlich zu Ständen und in Läden, in denen Naturschwämme, Seegurken und Kräuter von der Insel zum Kauf angeboten wurden. Nach ein paar Minuten hatte man alles Wissenswerte über die Produkte und die Schwammtaucherei gehört. Wir machten uns nun lieber selbständig und gingen die mehr als 300 Stufen auf der Kali Strata ins Oberstädtchen hinauf.

Da war es ganz ruhig und untouristisch, saßen überwiegend alte Griechen in den Cafés. Einige sprachen gut Englisch, weil sie ihr Leben in den USA verbracht hatten. Mit ihnen kam man leicht ins Gespräch.

Taverne auf Symi

Auch für einen Mittagssnack blieben noch genug Zeit. Um 14.30 Uhr mussten wir dann am Schiff zurück sein. Das fuhr zwar wieder Richtung Süden, aber nicht sofort nach Rhodos zurück.

Kloster Panormitis

Zunächst legte es am riesigen Kloster Panormitis auf der Südwestseite der Insel an. Nach einer kurzen Führung durch die Klosterkirche blieb noch etwas Zeit für ein schnelles, erfrischendes Bad von der Kaimauer aus.

Dann war Zeit für einen Ouzo an Bord zu guter griechischer Musik. Am frühen Abend legte unser Dampfer wieder im Mandraki-Hafen von Rhodos Stadt an, wo die Busse schon warteten für den Transfer zurück ins Hotel.

Unser Fazit: Der Ausflug nach Symi lohnt sich, ist gut organisiert. Wenn man den Besuchermassen aus dem Wege gehen möchte sollte man jedoch unbedingt die Oberstadt besuchen!

Mehr über Symi auf www.inseln-greece.de/symi/ und auf www.symi-urlaub.de findet man neben Infos zur Insel auch Reiseangebote.

 

Startseite | Seitenanfang

   

Symi Bilder

erster Eindruck von Symi

Kulisse von Symi

Straße im Hafen

Symi Romantik

Segelboot vor Symi

hier kann man Schwämme kaufen

Fischerboot

Gewürzladen auf Symi

Symi - eine Taverne

Symi - Jachten im Hafen

Symi - das kloster Panormitis

 
 Symi Impressionen
Symi - Boot beim Kloster Panormitis
Boot in der Bucht beim Panormitis Kloster.
ruhige Taverne
Gemütliche Taverne am Rand des Hafen von Symi.
romantischer Meerblick
Blick über das Meer aus einer Taverne direkt am Wasser in der Nähe des Uhrentumes

Parga im Epirus ist ein malerischer Badeort in Griechenlnd mit zwei sehr schönen Stränden.
mehr lesen ...