INSEL-RHODOS-URLAUB.DE

  Rhodos Reiseangebote Hotels Kontakt Impressum
 Rhodos
 Rhodos - Home
 Reiseangebote
 Rhodos Blog
 Rhodos Karte
 Unser Rhodos
 Rhodos Stadt
 Mietwagen Touren 1
 Mietwagen Touren 2
 Lindos - Akropolis
 Kamiros
 Schmetterlingstal
 Kalithea - Therme
 Monolithos
 Rhodos - Strände
 Ortschaften
 Filerimos
 Kolymbia
 Rhodos Bilder Fotos
 Rhodos Reisen
 Symi Ausflug
 Flughafen Diagoras
 Rhodos Kreuzfahrten
 Ferienwohnungen
 Rhodos Singlereisen
 Tauchen auf Rhodos
 Mietwagen Infos
 Rhodos Wetter
 Rhodos Blog
 Rhodos allgemein
 Ausflugstipps
 Strände Ostküste
 Strände Westküste
 Rhodos Bilder
 Tourismus News
 Nachdenkliches
 Tavernentipps
 Rhodos Urlaub 2011
 Klaus Bötig's Kolumne
 Surftipps
 
 
 

Schmetterlingstal Petaloudes - Rhodos

Eingang zum Schmetterlingstal
Mittlerer Eingang zum Schmetterlingstal
  Das Schmetterlingstal auf Rhodos ist mittlerweile ein Naturschutzgebiet, und eine der Hauptattraktionen auf Rhodos. Es befindet sich auf der nördlichen Hälfte der Insel an der Straße zwischen Psinthos und Kalamonas, und ist bequem per Bus oder Auto zu erreichen.
Die Einheimischen nennen dieses Tal auch Petaloudes – es ist das griechische Wort für Schmetterlinge. Weltbekannt ist dieses Tal, wie der Name schon verkündet, für die unzähligen Schmetterlinge, die hier jedes Jahr von Juni bis September ihr Quartier aufschlagen und sich paaren.

Seit Jahren herrscht ein enormer Besucherandrang im Schmetterlingstal, weshalb der geneigte Urlauber seinen Ausflug  schon recht zeitig antreten sollte. Bei diesen massenhaft auftretenden Schmetterlingen handelt es sich lediglich um eine einzige Schmetterlingsart - den gepunkteten Harlekin.

Als Nahrung dient ihm das Harz der seltenen Amberbäume, die ausser hier in Griechenland sonst nicht zu finden sind. Diese Quadriga-Schmetterlinge haben zwei verschiedenfarbige Flügelpaare - bräunlich-schwarze Oberflügel, mit denen sie auf Ästen kaum auszumachen sind, und rote Unterflügel mit schwarzen Punkten, die jedoch nur im Flug sichtbar sind. Wenn sich ein gewaltiger Schwarm abertausender Tiere erhebt, gleicht dies einer riesigen roten Wolke, die davon schwebt. Früher versuchten die Führer und Wärter im Schmetterlingstal noch, die Tiere durch Pfiffe oder Klatschen aufzuscheuchen, was auch gelang. Dies führte jedoch im Laufe der Zeit zu einer starken Gefährdung der Population, da der Schlafrhythmus und die Paarungsbereitschaft durch das Aufschrecken der nachtaktiven Tiere erheblich behindert wurde.

Mittlerweile gibt es Sicherheitsmaßnahmen und Ordnungshüter, um für die Arterhaltung der Schmetterlinge zu garantieren. Artenschutz und Massentourismus sind eben schwierig in Einklang zu bringen. Zur Eiablage und Raupenentwicklung verweilt der Gepunktete Harlekin übrigens nicht mehr im Tal von Petaloudes.

Dieses Naturparadies lädt zu Wanderungen durch die schattigen Laubwälder ein. Im oberen Abschnitt des Tales, von Touristen kaum besucht, findet man einen  Treppen- und Brückenpfad, der entlang plätschernder Bäche bis zu einem See mit herrlichem Wasserfall führt. Am unteren Ende des Schmetterlingstal ist eine Rast in der Taverne Petaloudes möglich, die mit landestypischen Speisen und Getränken aufwarten kann.


Schmetterlingsmuseum am unteren Eingang zum Schmetterlingstal

Im Schmetterlingstal befindet sich auch ein Museum, das viele Schmetterlingsarten zur Schau stellt. Ebenso eine Ausstellung über das gefährdete Ökosystem des Tals.

Auch der kulturell interessierte Besucher kommt auf seine Kosten. Ein schmaler Pfad führt aus dem Schmetterlingstal hinauf zum strahlend weiß getünchten Kloster Kalopetra, welches hoch oben über den Hängen von Petaloudes thront. Es wurde 1821 von einem griechischen Freiheitskämpfer gestiftet. Da es sich am oberen Ende des Tals befindet, kann man seinen Blick schweifen lassen und die wunderbare Aussicht über die bewaldeten Berge und Täler der Insel genießen.

Unweit von Petaloudes befindet sich auch noch eine Straußenfarm, die so genannte "Rhodes Ostrich Farm". Hier kann man die die riesigen Vögel in einem Freigehege beobachten, Souvenirs ergattern oder sich den Gaumenfreuden eines Straußensteaks oder großer Omeletten hingeben.

zur Fotogalerie - mehr Bilder aus dem Schmetterlingstal

Öffnungszeiten und Eintrittspreise: (Stand 2015)

geöffnet von April bis Oktober täglich von 08.00 bis 18.00 Uhr
Eintritt kostet vom 10.05. bis 20.06. 3 Euro
vom 21.06. bis 15.10. 5 Euro

 

Startseite | Seitenanfang

 
 
 Reise Call Center
 
Nationale Hotline:
0800 4477 123 244
(gebührenfrei)

Internationale Hotline:
00499912967 67017
(Kosten für die Einwahl in das deutsche Festnetz)

Hotline erreichbar:
Mo-Fr: 08-23.00 Uhr
Samstag: 10-22.00 Uhr
So.Feiertag: 11-22.00 Uhr

Die Mitarbeiter des Call Center helfen ihnen kompetent und freundlich bei allen Fragen zu den Angeboten, oder Problemen bei der Buchung.


 Schmetterlingstal Petaloudes

Am unteren Eingang zum Schmetterlingstal Petaloudes findet man die einfache Taverne gleichen Namens. Hier bekommt man sehr gute Spaghetti Bolognese und Moussaka. Die Taverne wird von einem sehr freundlichen Wirtspaar betrieben.


Zur Taverne Petaloudes gehört auch ein kleiner Souvenirladen, in dem sich natürlich auch fast alles um Schmetterlinge dreht.
Im Schmetterlingstal
Das Schmetterlingstal Petaloudes ist nicht nur wegen der in Massen auftretenden Schmetterlinge ein beliebtes Ausflugsziel auf Rhodos.

IWeg zum unteren Eingang des Schmetterlingstals - Hier wird das Wasser in einem kleinen Becken gestaut.