Rhodos Startseite Rhodos Blog alle Reiseangebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Blog Stichwort Suche


Neuste Rhodos Artikel

Ziegenfleisch in Apollona

Von Rhodos Blog Team | 18.Juli 2011

Unter dem Namen Kitzleinfleisch findet man in der Taverne Paspalas in Apollona dieses leckere Gericht mit Ziegenfleisch und weißen Bohnen. Da wird der Eine oder Andere jetzt die Nase rümpfen - Ziegenfleisch, nein Danke. Aber das war auch für uns eine Premiere - und es schmeckt super! Können wir nur empfehlen. Das Kitzleinfleisch kostet unter 10€ und ist hier in Apollona ein traditionelles einheimisches Gericht. Wir haben es ausser im Paspalas auch nirgendwo anders auf einer Speisekarte gefunden.

Die Taverne Paspalas ist eine recht einfache ursprüngliche Taverne - nicht touristisch angehaucht. Man sitzt im Freien unter einem Geranke von Weinreben, deren Trauben ab August leuchtend violett in der Sonne strahlen. Der Wirt reicht sie dann auch schon mal gerne gratis als Nachtisch.

Beitrag aus: Rhodos Urlaub 2011 |


...gehe weiter zu:

« Dachgärten in Lindos | Rhodos Blog Startseite | Die Kirche Kimissis tis Theotokou in Asklipio »

3 Kommentare to “Ziegenfleisch in Apollona”

  1. Arnd und Nini meint:
    25.Juni 2012 at 09:22

    Wir haben dieses Restaurant 2010 zufällig entdeckt und es war auch unser erster Kontakt mit als Speise zubereiteter Ziege. Seitdem haben wir einen Spruch: Katsiki mit Zatziki! LECKER! Damals mit Patates sto Fourno, also Kartoffeln aus dem Ofen, aber diesmal so wie hier auf dem Foto - die Bohnen sind einfach klasse! Die Preise sind die selben wie 2010.
    Wer von Epta Piges aus durch Apollona kommt, fährt genau auf die Taverne zu, der Wirt winkt jedem vorbeifahrenden Auto freundlich zu und grüßt. So auich dieses Jahr. Wir sind extra für das “Zickleinfleisch” dorthin gefahren. Natürlich ist die Zufahrt zum Dorf, eine Oleanderallee, auch schon Grund genug ;-)

  2. Uwe Betke meint:
    19.Januar 2016 at 08:20

    Offensichtlich existiert die Taverna PASPALAS in Appolona nicht mehr.
    Habt Ihr eine Ahnung, was aus dem Wirt MICHAEL DIMITRAS aus Paradisi geworden ist?
    Habe ihn trotz intensiver Recherchen im Internet und telefonisch nirgendwo auftreiben können.

  3. Siggi Pawlinsky meint:
    24.November 2017 at 22:58

    Hallo, Uwe, hallo, Ihr anderen Paspallas-Freunde!

    Ja, Michalis hat leider aufgehört mit dem Paspallas. Für viele, viele Jahre war er einer unserer absoluten Muss-Besuche mindestens einmal pro Woche.

    Er hat einfach keine Lust mehr gehabt, wollte und will nur mit seinen Ziegen und Schafen durch die Berge wandern.

    Er wohnt am Ortsausgang von Appolona (wenn Du aus Kolymbia kommst in Richtung Profitis Illias auf der linken Seite), manchmal, aber selten, trifft man dort auch an.

    Wir vermissen ihn und seine überragende Gastfreundschaft sehr!

Kommentare