Rhodos Startseite Rhodos Blog alle Reiseangebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Blog Stichwort Suche


Neuste Rhodos Artikel

Fisch essen auf Rhodos

Von Rhodos Blog Team | 26.Juli 2011

Fisch servieren fast alle Restaurants und Tavernen auf Rhodos. Fischfillet gibt es freilich nur in ausgesprochen touristischen Lokalen; sie kommen fast immer aus der Tiefkühltruhe. Solche Fillets kann man genauso gut zu Hause essen – der wahre rhodische Fischgenuss sind Fische mit Kopf und Schwanz – und leider auch Gräten. Wer die absolut nicht mag bestellt Tun- oder Schwertfischsteaks, oder Scheiben vom Dornhai, auf Griechisch galeos genannt. Sie werden häufig mit skordalja angeboten, einem Püree aus Knoblauch und Kartoffeln oder eingeweichtem Brot. Skordalja gehört immer auch zum bakalaos, paniertem und frittiertem Stockfisch.

Die Auswahl an Fischen mit Kopf und Schwanz ist groß. Einige Fischarten können auch aus griechischen Zuchtfarmen stammen, von denen es landesweit über 500 gibt. Zuchtfarmfisch ist immer preiswerter als Wildfisch; geschmacklich ist für Normalfischesser kein Unterschied festzustellen. In touristisch ausgerichteten Lokalen werden ganze Fische zum Portionspreis angeboten. Typisch griechisch ist allerdings der Verkauf nach Gewicht. In der Speisekarte steht dann der Kilopreis, der inklusive Kopf und Schwanz gilt. Zum Auswiegen der bestellten Fische geht der Gast am besten mit in die Küche und lässt sich Preis oder Gewicht aufschreiben. So gibt es später bei der Rechnung keine Diskussionen.

Die Standardzubereitung für frischen Fisch ist das Grillen über Holzkohle. Normalerweise wird zum Fisch eine Sauce aus Olivenöl und Zitrone gereicht. Spezielle Fischmesser gibt es nur in touristisch ausgerichteten Lokalen und Edelrestaurants. Den Fisch in die Hand zu nehmen, ist durchaus üblich: die Lippen erkennen Gräten weitaus besser als die Augen

Beitrag aus: Tavernen |


...gehe weiter zu:

« Wie Rhodos zu seinem Namen kam | Rhodos Blog Startseite | The Castle am Kastell Monolithos »

Kommentare